Meinungsforschung

Einstellung, Meinung, Wünsche, Motiviation oder Zufriedenheit

Für einen tieferen Einblick in die Einstellung, Meinung, Wünsche, Motivation oder Zufriedenheit Ihrer Zielgruppen – innerhalb wie außerhalb Ihres Unternehmens – führen wir Befragungen und Interviews durch und decken so den Bereich der Meinungsforschung ab. Mit den Ergebnissen und Handlungsempfehlungen werden Sie sich Wettbewerbsvorteile verschaffen. Wir besprechen Ihre Forschungsidee gemeinsam und finden die passende Methode für die Durchführung.

Themen

Entscheiderforschung

Entscheiderforschung

Was denken HR-Manager oder Personaldienstleister und warum?
.
.

Kundenzufriedenheit

Kundenzufriedenheit

Was denken Ihre Kunden? Wie können Sie Ihre Kunden langfristig binden?
.
.

Mitarbeiterzufriedenheit

Mitarbeiterzufriedenheit

Wie denken Ihre Mitarbeiter über Ihr Unternehmen und wie zufrieden sind Sie?
.
.

Mit unseren umfangreichen Kontakten im Personalmarkt können wir für Sie Umfragen mit den Zielgruppen HR-Manager und Personaldienstleister durchführen und somit Personal-Expertenmeinungen zu Ihrer Forschungsfrage liefern.

Mit Hilfe der Kundenzufriedenheitsforschung können Sie Ihre Kunden besser verstehen, die Wahrnehmung der Kunden erfahren und Ihre Produkte und Dienstleistungen besser auf die Wünsche und Erwartungen anpassen. Auch unterstützen Sie mit einer Umfrage die Kundenbindung, da dem Kunden gezeigt wird, dass seine Meinung von Bedeutung ist.

Eine Mitarbeiterbefragung gibt Ihnen wichtige Einblicke in die Wahrnehmung, Erwartungen und Wünsche Ihrer Mitarbeiter. Sie können überprüfen ob die Vorstellungen über das Arbeitsumfeld der Geschäftsführung mit der Meinung der Mitarbeiter übereinstimmen. Positive wie negative Entwicklungen werden sichtbar und es können entsprechende Maßnahmen getroffen werden.

Produktforschung

Produktforschung

Wie kommt Ihr Produkt bei der Zielgruppe an? Was kann optimiert werden?

Kommunikation

Kommunikation

Wie kommunizieren Sie mit Ihrer Zielgruppe? Kommen Ihre Botschaften an?

Unternehmensimage

Unternehmensimage

Was ist das Bild Ihres Unternehmens in der Öffentlichkeit?

Usability

Usability

Ist Ihre Website oder Ihr Kundenportal verbraucherfreundlich?

Mit der Produktforschung ist es möglich ihre Zielgruppe genauer zu befragen was Sie benötigt, erwartet oder auch ablehnt. So kann die Produktentwicklung schon in einem frühen Stadium in zielführenden Bahnen geleitet werden.

Die Kommunikationsforschung ermöglicht es, Ihre Kampagne, Website oder Stellenanzeige auf Verständlichkeit, Wahrnehmbarkeit, Kreativität und Effektivität zu testen. Hierbei kombinieren wir das Knowhow von index Research und index Agentur, um einen kompletten Mix aus Theorie und Praxis bieten zu können.

Das Unternehmensimage ist ein Attraktivitätsfaktor für Bewerber und Mitarbeiter. Mit Hilfe der Unternehmensimageforschung erfahren Sie erfahren wie Ihr Unternehmen wahrgenommen und bewertet wird – intern wie extern. Gemeinsam finden wir Optimierungspotentzale, um Ihr Unternehmensimage noch positiver zu gestalten.

Mit der Usability-Forschung unterstützen wir Sie bei der Ermittlung der Wünsche und Erwartungen Ihre User, zeigen Ihnen auf welche Usability Probleme die Nutzung erschweren und geben konkrete Handlungsempfehlungen, wie Sie die Conversion-Rate Ihrer Website steigern oder die Handhabung ihres Portals oder Formulars optimieren.

Was ist Meinungsforschung?

Die Meinungsforschung ermittelt Meinungen zu allen möglichen Themen gesellschaftlicher, politischer oder auch explizit wirtschaftlicher Natur. Sie erfasst mit bestimmten Methoden Einsichten und Einstellungen, Stimmungen und Wünsche einer repräsentativen Gruppe, von der sich die Meinung in der Gesamtbevölkerung ableiten lässt. Die qualitative Marktforschung bedient sich vieler Methoden der Meinungsforschung. Zu beachten ist hierbei, dass es sich um Meinungen, nicht um Verkaufszahlen handelt. Letztere sind objektive Befunde, die durch das Pendant zur Meinungsforschung – durch Ökoskopie – erhoben werden. Zu diesen gehören auch Umsätze von Unternehmen, Preisentwicklungen, Käuferstrukturen und weitere Daten.

Wie funktioniert Meinungsforschung?

Für die Meinungsforschung erheben Wissenschaftler Primärdaten eines repräsentativen Querschnitts von Interviewpartnern, die persönlich, per Fragebögen (online, schriftlich) oder telefonisch befragt werden. Diese Daten sind anschließend zu interpretieren. Es gibt Querschnitts- und Langzeitstudien dieser Art, die je nach Fragestellung aufgebaut sind. Querschnittsstudien liefern Momentaufnahmen zu einem bestimmten Thema, bei Langzeituntersuchungen werden manchmal dieselben Personen mehrfach über einen längeren Zeitraum befragt (Panelstudie). Es können auch unterschiedliche Personen innerhalb einer längeren Zeitspanne zum selben Thema befragt werden (Trendstudie). Nach der Interpretation der Daten wissen die Forscher, welche Meinung zu bestimmten Themen vorherrscht. Sie wissen hingegen nicht genau, wie sich Menschen in der Praxis entscheiden. Umfragen vor Wahlen zeigen das sehr deutlich auf, hier weichen die Ergebnisse der vorab durchgeführten Meinungsforschung manchmal deutlich vom tatsächlichen Wahlergebnis ab.

Was leistet die qualitative Marktforschung?

Qualitative Forschung ist ein Bereich der Meinungs- und Marktforschung, der etwas tiefer in die Materie vordringt als andere Untersuchungsdesigns. Es geht vor allem um ökonomische Fragen, wobei wichtige und in einigen Fällen unbewusste Assoziationen von Verbrauchern erfasst werden. Der Ansatz ist deshalb interessant, weil nicht jederzeit alle Handlungen rational erklärt werden können. Der Mensch handelt als Homo oeconomicus viel weniger rational, als es sich die Wirtschaftswissenschaft wünscht. Doch wie es es nun möglich, die Qualität der Erforschung von Meinungen zum Markt zu verbessern, wie es die Begrifflichkeit impliziert? Es kommt darauf an nicht irgendwelche, sondern die richtigen Fragen auszuformulieren. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Auswahl der Zielgruppe. Qualitative Marktforschung sortiert etwas gründlicher als die konventionelle Meinungsforschung, die ihre Methoden nach Meinung vieler Wirtschaftswissenschaftler nicht schnell genug an sich rasch wandelnde Realitäten anpasst. So ist es ziemlich bedeutsam, ob bei einer Frage zu Online-Käufen der klassische repräsentative Bevölkerungsquerschnitt oder die Gruppe der internetaffinen Käufer befragt wird. Nur Letztere sind für den Anbieter wirklich interessant.

Jetzt anmelden

Melden Sie sich für unseren kostenfreien Newsletter an!

Monatlich aktuelle Informationen zum Stellenmarkt.
Jetzt anmelden